La Société Mittwochs-Konzert

Mitreißend-tanzbarer französischer Chanson, eine Prise Gipsy, ein Hauch „Rumpelpolka“, ein bisschen Rock, ein bisschen Blues, ein bisschen Jazz. Liebevoll ausgefeilte Arrangements, eine einzigartige Stimme an der Front – das ist La Société.

Im Jahr 2018 wurde die Band von WDR 2 Pop! per Publikums-Voting zu „den besten im Westen“ gewählt und durfte den Internationalen Karlspreis zu Aachen musikalisch umrahmen.

Letztes Jahr erschien zudem ihr erste Album: Wie der Titel des Debutalbums Collecteurs des Histoires verrät, präsentiert die Band eine „Sammlung von Geschichten“, erzählt in eingängigen Songs. Dabei spannt sich der Bogen von einfühlsamen Balladen wie Toujours là über unbeschwerte Popsongs wie Il ne faut jamals oublier bis hin zum bluesigen Rocksong Splitter (in my mind), der an die Sounds der 70er erinnern mag. Aber auch der Swing und das Manouche-Feeling von Dansez und dem Titelsong des Albums Collecteurs des histoires sorgen für Urlaubsstimmung.

Schon früh wurden Sängerin Daniela Hofgärtner und Gitarrist Henrik Rolf geprägt von der französischen Kultur mit ihrer Sprache und Musik. Die Beiden finden ihre ideale Ausdrucksweise in der Mischung aus dem Charme des Chansons und dem Drive der englischsprachigen Pop- und Rockkultur.

Das ist die Grundlage für den unverwechselbaren Sound von La Société.

Beginn: 20:00 Uhr
Einlass: ca.19 Uhr