Space Oddity – A tribute to David Bowie by Jakob Hansonis Band

Ein Tribute des 2016 verstorbenen „Thin White Duke“. Die Band um den Grönemeyer-Gitarristen Jakob Hansonis und den Sänger Pit Hupperten (Bläck Fööss) erstarrt nicht in Ehrfurcht vor Bowie, sondern setzt eigene Akzente. Das Repertoire umfasst eine exquisite Songauswahl bekannter wie unbekannter Bowie-Klassiker: äußerst druckvoll und rockig, teils modernisiert, neu arrangiert oder weiter ausgeführt.


Hansonis‘ Gitarre reproduziert den typischen Bowie-Sound auf magische Art, Hupperten adaptiert Bowies gesangliche Kennzeichen in geschickter und eigener Weise – Eine respektvolle Verneigung, abseits jeglicher Maskerade und peinlicher Nachahmungen.

Jakob Hansonis und seine fantastische Band laden zu einer musikalischen Reise von Pre-Punk über Balladen, von Funk zu Drum and Bass bis hin zum letzten Bowie-Album „Blackstar“ ein.

Man darf sich auf einen außergewöhnlichen Abend freuen. 
 Jakob Hansonis (git/voc) Pit Hupperten (voc/git/harp) Benno Müller v. Hofe (drums) Helmuth Fass (bass)
 Andreas Recktenwald (keys/voc)
 

 

Jakob Hansonis Band | Homepage

Beginn: 20:00 Uhr
Einlass: ca. 19 Uhr