Tan Caglar Geht nicht? Gibt’s nicht!

DER AKTUELLE ERSATZTERMIN DER VERANSTALTUNG VOM 18.10.2020 / 07.03.2021 – IST DER 19.05.22!
Tickets behalten ihre Gültigkeit!

TICKET

Tan Caglar

Geht nicht? Gibt’s nicht!

 

Tan Caglar ist der witzigste rollstuhlfahrende Deutschtürke der Welt! Im Frühjahr 2020 feiert Tan nun mit seinem zweiten Bühnenprogramm „Geht nicht? Gibt‘s nicht!“ Premiere. Und wer könnte diesen Titel besser verkörpern als er, der mit seinem Alleinstellungsmerkmal eine neue Art von deutscher Stand-up-Comedy erschaffen hat?

In amüsanter Manier deckt Tan Caglar die Tücken seines Alltags auf und rechnet dabei ganz nonchalant mit den „Fußgängern“ im Leben eines Rolli-Fahrers ab. Selbstironisch berichtet der smarte Deutschtürke von Therapie-Besuchen, in denen er seine Kindheit in Hildesheim verarbeitet, und davon, wie er als Influencer Werbung für Springseile macht. – Geht nicht? Gibt‘s nicht!

Vita:

Tan Caglar wurde in Hildesheim geboren. In Kindertagen entwickelte sich seine Leidenschaft für Basketball. Mit 21 spielte er noch in der Oberliga, mit 25 war er dann aufgrund einer angeborenen Rückenmarkserkrankung auf den Rollstuhl angewiesen. Nachdem er daraufhin zwei Jahre unter Depressionen litt, kämpfte er sich zurück ins Leben und wurde Rollstuhl-Basketballprofi, Motivationstrainer und Berlin-FashionWeek-Model. Mittlerweile schlägt sein Herz aber hauptsächlich für die Comedy! Dass es Tan Caglar wie kein anderer versteht, sein Handicap mit Inklusion, Witz und Ironie zu verbinden, hat er schon in seinem ersten Erfolgsprogramm „Rollt bei mir…!“ unter Beweis gestellt.

Im TV war er u.a. zu Gast bei der „NDR Talkshow“, „Markus Lanz“ (ZDF), „Krauthausen – face to face“ (Sport 1), „Nuhr im Ersten“ (ARD) sowie beim „Prix Pantheon“ (WDR). Zudem ist er Gewinner des Publikumspreises beim renommierten Kabarettwettbewerb Stuttgarter Besen 2018.

„… der Mann, der auch im Brandfall den Aufzug benutzen darf, der bei der ‚Reise nach Jerusalem‘ immer gewinnt und der Stand-upComedy neu definiert.“ (Süddeutsche Zeitung)

Beginn:  20:00 Uhr
Einlass: ca. 19 Uhr