HILDEGUNN ØISETH QUARTET (SE) LIVE-KONZERT

HILDEGUNN ØISETH QUARTET

LIVE-KONZERT

➥ TICKETS

16. März 2023

BEGINN: 20:00 UHR / EINLASS: 19:00 UHR


 

MIT DER KRAFT UND DER POETISCHEN WÄRME EINER MEISTERIN

Heute gehört die stärkste Stimme in einem Bereich, der oft als „der nordische Klang“ bezeichnet wird, Hildegunn Øiseth. Wenn sie das Ziegenhorn an die Lippen hebt, erfüllt sie den Raum mit der musikalischen Kraft einer Meisterin und drückt gleichzeitig eine einzigartige poetische Wärme aus. Ihr aktuelles Album Manana umfasst mehr von Hildegunn Øiseths dynamischem Universum als ihre vorherigen Veröffentlichungen, während sie ihre sensible und bodenständige Persönlichkeit so verletzlich wie eh und je erstrahlen lässt. – Ivar Orvedal

Hildegunn Øiseth Quartett Franz Aachen

© Laura Pleifer

Hildegunn Øiseth

Hildegunn Øiseth studierte an der Schwedischen Musikakademie (Ingesunds musikhögskola) in Arvika. Nach ihrem Abschluss wurde sie Mitglied der Bohuslän Big Band und arbeitete mit dem Orchester von 1990 bis 1999. Nach diesem Engagement ließ sie sich bis 2001 in Südafrika nieder, wo sie in der Band Uhambo (zwei Alben) spielte. Sie trat in Malaysia, Pakistan und im Nahen Osten auf. 2009 veröffentlichte Øiseth ihr Debütalbum Hildring. Für diese Platte konzentrierte sie sich auf das traditionelle norwegische Instrument Bukkehorn, das aus dem Horn einer Ziege hergestellt wird. Für Hildring verband sie diesen ländlichen Sound mit dem Einsatz von Elektronik. Ihr zweites Album Stillness (2011) mit Mats Eilertsen, Thomas Strønen und den Pianisten Torbjørn Dyrud und Eyolf Dale wurde von der Kritik hoch gelobt. Øiseth arbeitete danach mit Tommy Kotter, Peter Janson und Anders Kjellberg zusammen, nahm das Album Valencia (2013) auf und zeigte schließlich, dass sie als „markante Trompetenstimme der skandinavischen Jazzwelt“ anerkannt werden sollte. Während dieser Zeit tourte sie auch mit ihrem Worldmusic-Projekt Rabalder, das Musiker aus verschiedenen Teilen der Welt zusammenbringt, und arbeitete als Bandleaderin des norwegisch-palästinensischen Kollektivs Sharaka. Derzeit ist sie Mitglied des Trondheim Jazz Orchestra und von Marilyn Mazurs Shamania. Seit 2012 vertritt sie Norwegen im Jazz Baltica Ensemble beim JazzBaltica Festival. Derzeit konzentriert sich Hildegunn Øiseth hauptsächlich auf ihr eigenes Quartett («Time is Coming», Loosen Records, 2016) und gründete 2019 ihr neustes Projekt PANDA, das während ihrer Arbeit an einer grossen Komposition im Auftrag des Jazzfest Trondheim entstand. 2020 veröffentlichte Hildegunn Øiseth ihr neustes Werk auf Jazzland Records mit ihrem Quartet feat. Espen Berg, Magne Thormodsæter und Per Oddvar Johansen. Trotz der zwei von der Pandemie geprägten Jahre war Hildegunn Øiseth musikalisch fleißig unterwegs. Es folgten diverse Duo- und Quartettkonzerte oder Gastauftritte wie beispielsweise mit dem Swiss Jazz Orchestra. Anfang 2022 nahm Hildegunn Øiseth ein weiteres Album für das Label CYH auf, auf dem sie die renommierten Ausnahmekünstler Mats Eilertsen und Bugge Wesseltoft vorstellte. Das Album wird im November 2022 erscheinen und besteht ausschließlich aus Kompositionen von Hildegunn Øiseth.

Hildegunn Øiseth Quartett Franz Aachen

© Laura Pleifer

Hildegunn Øiseth Quartet

In den letzten Jahren tourte das «Hildegunn Øiseth Quartet» mit der Musik der 3 Vorgängeralben durch ganz Europa. Das Album «Time is Coming» stand auf Jazz Views Top-10-Liste der Alben des Jahres 2016. Im Frühjahr 2020 veröffentlichte die Band ihr neustes Werk: «Manana» (bedeutet: auf unbestimmte Zeit in der Zukunft). Hildegunn Øiseths neue Kompositionen werden oft mit ihnen in Verbindung gebracht ihren eigenen Reflexionen der Zeit, ihren eigenen Gefühlen und Stimmungen. Auf dem neuen Album ist das Ziegenhorn ebenso vertreten wie die Trompete und Hildegunn bringt sowohl ihre Stimme als auch ihre Elektronik wieder in ihre Musik ein, wie sie es in früheren Phasen ihrer Karriere gewohnt war. Das Hildegunn Øiseth Quartett ist ein hervorragendes Ensemble mit einzigartigen Musikern. Der unverwechselbare Sound von Hildegunn und ihrer Band verbindet zeitlose Eleganz, eine sehr persönliche, natürliche Improvisationssprache mit traumhafter Stilsicherheit.

HILDEGUNN ØISETH – trumpet, voice, goat horn
PER ODDVAR JOHANSEN – drums
ESPEN BERG – piano
MAGNE THORMODSÆTER – bass

 

HOMEPAGE | HILDEGUNN ØISETH